Schlafapnoe Syndrom

Wenn Sie an einer oder mehrere Symptome leiden wie andauernde Müdigkeit und Abgeschlagenheit, häufige Erschöpfungszustände, fehlende Energie, geringere Motivation, Konzentrationsschwierigkeiten und unüberwindbare Schlafattacken, sollten sich selbst Testen.

Kennen Sie folgende Symptome:
- Einschlafen in Sitzen und Lesen
- Einschlafen beim Fernsehen
- Einschlafen an einem öffentlichen Ort (Theater Sitzung ,Vortrag)
- Einschlafen als Mitfahrer im Autowährend einer Stunde ohne Halt
- Hinlegen am Nachmittag ,um auszuruhen, wenn es die Umstände erlaubt.
- Einschlafen im sitzen und mit jemandem sprechen
- Einschlafen nach dem Mittagessen ohne Alkohol
- Einschlafen in Auto beim Stopp an einer Verkehrsampel

Denn sollte Sie sich untersuchen lassen, da sonst die Folgen durchaus schwerwiegend sein könnten. Eingeschränkte Leistungsfähigkeit bis hin zur Arbeitsunfähigkeit und ein deutlich erhöhtes Unfallrisiko sowie gravierende Beeinträchtigung der Lebensqualität und kardiale und/oder cerebrale Folgeerkrankungen sind z.B. denkbar.

Schlafbezogene Atmungsstörung (SBAS) besitzen für den Pneumologen in der täglichen Praxis aufgrund der möglichen Komplikationen und Folgeerkrankungen eine erhebliche Bedeutung.
In der Internationale Klassifikation für Schlafstörung sind unter der Kategorie II(SBAS) insgesamt 14 Krankheiten aufgeführt.
Diese sind in 5 Gruppen, die sich auf Ätiologie und Pathophysiologie beziehen, zugeordnet
- zentral und obstruktives Schlafapnoe-Syndrom
- alveoläre Hypoventilationssyndrom ohne sichern Ursache oder ausgelöst durch die jeweilige neurologischen Ursachen
- Pulmonale
- Thorakahle oder
- neuromuskuläre Grunderkrankung.

Die Diagnostik erfolgt über gezielte Anamnese ,Polygraphische und polysomographyische Messung.
Schlafbezogen Atmungsstörungen beeinträchtigen die Lebensqualität der Betroffenen und ihrer Partner oft erheblich. Zudem sind sie ein unabhängiger Risikofaktor für
kardiovaskuläre Erkrankungen. Grundsätzlich werden obstruktive Erkrankungen von zentraler Schlafapnoe unterschieden.
Die Formen haben unterschiedliche Ursachen und müssen auch unterschiedlich behandelt werden.